Es ist an der Zeit, Marketingseminare neu zu denken!

Das Leitmotto meiner Beratung war schon immer: Konzentriere dich auf das Wesentliche und das Wirksame, für etwas anderes gibt es weder Zeit noch Geld. Diesen Grundsatz habe ich auf Marketingseminare angewendet und mich gefragt: Wie muss ein Workshop aussehen, der sich 100% am Alltag von Selbständigen und deren Anforderungen ans Marketing ausrichtet?

  • Ein halber Tag: Sich einen kompletten Tag aus seinem Unternehmen herauszuziehen ist für viele eine echte Herausforderung. Das ist auch gar nicht nötig, denn bereits in einem halben Tag kann man bereits alles Wesentliche und Wirksame zu einem einzelnen Thema erfassen.
  • Fokus auf ein Thema: Viele Marketingthemen werden sehr komplex serviert und können im Nachgang zum Seminar nicht alleine umgesetzt werden. Deshalb liegt bei den Espressinaren der Fokus auf der Entwicklung eines Konzepts zu einem einzigen Thema, z.B. Customer Journey, Webseite, Blog, SEO etc.
  • Mit Worksheet, auch zum Download: Ich arbeite mit individuell auf das Thema und die Zielgruppe zugeschnittenen Worksheets, die jede/r Teilnehmer/in im Laufe des Vormittags mit den eigenen Ideen und Ergebnissen befüllt. Alle Worksheets gibt es kostenlos zum Download, damit du jederzeit immer wieder an deinen Themen arbeiten kannst.
  • Im Dialog: Frontalbeschallung führt selten zu guten Umsetzungsergebnissen. Die besten Ideen entstehen ohnehin im Dialog. Deshalb arbeite ich mit maximal sechs Teilnehmern. Das lässt genug Raum für den Austausch untereinander. 
  • 100% Wissen und Erfahrung: Oft teilen Referenten nur ihr halbes Wissen, damit sie im Anschluss teure Beratung verkaufen können. Ich stelle den Teilnehmern mein gesamtes Wissen zur Verfügung. Das schönste Kompliment, das mir meine Teilnehmer machen können, ist: "Jetzt kann ich das alleine umsetzen."
Maren Martschenko, Markenberaterin mit Espressostrategie

Kontakt

Maren Martschenko
Martschenko Markenberatung
Adlzreiterstraße 24/Atelier
80337 München
Tel. 0172-8540183
Email hallo@marenmartschenko.de

Falls du lieber eine 1:1 Beratung bevorzugst, könnte meine Espressostrategie genau das Richtige für dich sein.

Das sagen andere Teilnehmer

Ulrike Joachim, Kommunikationsberaterin

“Es lohnt sich Deine Espressinare zu besuchen, da man nicht nur Methoden lernt, sondern auch mit konkreten Lösungen rausgeht. DANKE!”

Ulrike Joachim, Kommunikationsberaterin
Ulrike Bergmann, Die Mutmacherin

“Durch die Customer Journey Map weiß ich jetzt, welche Informationen meine Kunden zu welchem Zeitpunkt von mir brauchen, damit sie ein Angebot buchen oder ihr Vertrauen stärken, mit mir die richtige Entscheidung getroffen zu haben.”

Ulrike Bergmann, Die Mutmacherin
Robert Bree, Logodesigner und Handlettering Spezialist

„Ich habe durch die Customer Journey Map ein stärkeres Bewusstsein für die Phase vor dem Kauf, ein besseres Einfühlungsvermögen für den Kunden in dieser Phase. Dazu den Impuls, meine Blogbeiträge noch zielgerichteter zu gestalten.“

Robert Bree, Logodesigner und Handlettering Spezialist
Franz Grieser, Schreibcoach

“Das Espressinar war für mich ein wertvoller Reality Check: Was will ich machen und erreichen? Was ist dazu nötig? Und was ist realistisch möglich? Da klafft bei mir noch eine Lücke. Diese Lücke hätte ich ohne das Seminar und die Beschäftigung mit dem Marketingplan nicht gesehen.”

Franz Grieser, Schreibcoach
Suzanne Wagner, ekvido

“Mitgenommen habe ich eine anschauliche und greifbare ‚Blog-Weide‘ mit vier Feldern, die mir die Strategie vorgeben als eine Art Wegweiser. Diese Wegweiser helfen mir, mich erstmal mit dem Thema Blog vertraut zu machen und zu wissen, welche Steps ich nacheinander gehen soll.
Für mich ist der personenzentrierte Ansatz deiner Seminare sehr passend, da anwenderbezogen, umsetzbar, verständlich und konkret. Ich finde es großartig, dass du deinen Erfahrungsschatz mit dem Thema weitergibst und alle Infos zur Verfügung stellst und teilst!”

Suzanne Wagner, ekvido
Claudia Dietl, Art of Sales

„Ich merke, wie mir das Bild der 7 Gipfel hilft, mich zu ordnen und zu fokussieren. Auch der Himmel ist super wichtig, ich mache wirklich eine Monats- und Wochenplanung mit Eckterminen, die wichtig sind, auch die privaten Dinge, und merke, wie ich gelassener mit allem umgehe und kaum hetzen muss, weil ich genug Puffer habe. Das tut gut, auch wenn zwischendrin schon der Stress da ist, weil es einfach viel zu tun gibt….“

Claudia Dietl, Art of Sales
Suzanne Wagner, ekvido

„Konzentriert und pur: Maren Martschenko vermittelt auf angenehme und motivierende Art, kompetent konkrete und umsetzbare Inhalte für die Konzeption einer Website. Man bekommt einen „Werkzeugkoffer“, kann starten und sich Schritt für Schritt mit weiteren thematisch fokussierten Espressinaren Knowhow aneignen und direkt umsetzen. Gefallen hat mir die kleine Gruppe und die Mischung zwischen Vortrag, Austausch und Übung.“

Suzanne Wagner, ekvido
Stefan Priess, Memex Consulting

„Gut ist, dass man das passende Tool kennenlernt, im Workshop unmittelbar anwendet und sich dabei mit anderen Teilnehmern austauschen kann. Absolut selbstständigentauglich: Klare Fragestellung, umsetzbares Ergebnis.“

Stefan Priess, Memex Consulting
Silke Türck, schnittchen.com

„Vielen Dank für das mal wieder sehr informative und motivierende Espressinar! Man kann richtig süchtig werden!“

Silke Türck, schnittchen.com
Nicola Ohlenbusch, Personalberaterin

„Das Espressinar bietet einen super Einstieg für die Erstellung oder Überarbeitung einer Website. Klein und stark wie der Espresso (den gab es ja auch;-)))): ein fundierter und komprimierter Überblick über relevante Themen einer Website-Erstellung. Besonders gefallen hat mir die Verknüpfung mit den Websites der Teilnehmer. Dadurch hat man auch noch einen Praxischeck seiner Seite. Es war eine gute und positive Arbeitsatmosphäre.“

Nicola Ohlenbusch, Personalberaterin

Ich finde Deine Art toll, wie Du uns führst, leitest und mit Beispielen unterfütterst. Du hast bzw. gibst uns Struktur und gehst auch auf jeden Einzelnen und sein Problem Situation ein. Fragen beantwortest Du ausführlich, gehst auf jeden Punkt gut ein. Du hakst nach, interessierst Dich für unsere Situation, ratterst nicht einfach Theorie runter. Man nimmt viel mit, auch viel Praxiswissen, das man so in Büchern nicht bekommt.

Angelika Güc, Semikolon